§ 145: Missbrauch von Notrufen und Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln:

Wer absichtlich oder wissentlich

  1. Notrufe oder Notzeichen missbraucht oder
  2. vortäuscht, dass wegen eines Unglücksfalles oder wegen gemeiner Gefahr oder Not die Hilfe anderer erforderlich sei,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe bestraft.

 

Aufgewacht mit schwerem Schädel,

grad' noch geträumt von einem Mädel,

der Piepser singt das Lied vom Brand.

"Zwei" zeigt die Uhr dort an der Wand.

Raus, ins kalte Auto rein;

frostig ist's, es wird bald schnei'n.

Im Eis auf der Scheibe nur ein Schlitz,

eiskalt ist der Fahrersitz.

Motor blubbert, kommt in Gang,

kriegt schnell jenen hohen Klang,

den man vom Nürburgring her kennt

und den man "höhertourig" nennt.

Reifen quietschen schon beim Start,

Kurventechnik: herzlich/hart,

"Ideallinie" nehmen, gradeaus,

da ist schon das "Spritzenhaus".

Klar, jetzt ist der Motor warm,

die Scheibe frei und - Fehlalarm!

 

Ein "Bürger" tat den Melder drücken,

um dann fröhlich abzurücken.

Erwischen müsst' man diesen Knaben,

um ihm die Meinung mal zu sagen.

116 117 – Zentrale bundesweite Notrufnummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes

Unter dieser Notrufnummer erreicht man ab 16.04.2012 rund um die Uhr, kostenlos und sowohl vom Festnetz als auch vom Mobiltelefon den ärztlichen Bereitschaftsdienst – ohne Vorwahl … einfach die 116 117 wählen.

Damit ergibt sich für Fälle, in denen man sonst den Hausarzt angerufen oder aufgesucht hätte, eine neue Kontaktmöglichkeit. Wichtig: Sie ersetzt nicht den Notruf 112, der weiterhin für lebensbedrohliche und schwerwiegende Fälle da ist.

Es darf wieder gegrillt werden ...

Mit dem Beginn des Frühlings wird, besonders an den ersten wärmeren Tagen, der Grill wieder aus dem Keller geholt oder, Baumarkt sei Dank, gleich gegen ein leistungsfähigeres Gerät ausgetauscht. Fast überall bricht in Gärten und auf Terrassen ein regelrechtes Wettbrutzeln aus.

Trotz aller Freude sollten ein paar Grundregeln beachtet werden, damit die Grillparty nicht in der Notaufnahme oder mit einem Feuerwehreinsatz endet. Der LFV Bayern hat hierzu ein Merkblatt zusammengestellt. Download mit Klick auf die Grafik!

Unser Logo

 

 

 

 

 

 

Unser Wappen

Unser Motto

  • löschen
  • bergen 
  • retten 
  • schützen 

Unsere Nummer.

Im Notfall!

Gott zur Ehr,

dem Nächsten zur Wehr!

Immer in Fahrt.

 

 

 

Wenn's schnell geh'n muss.